Sie sind hier: Startseite » Meeresrauschen » Fachpraktiker/in und Werker/in - Kurzporträts in Bild und Ton

Fachpraktiker/in und Werker/in - Kurzporträts in Bild und Ton

Berufe hautnah – Mit einer Ausbildung als Fachpraktiker/in ins Berufsleben starten 

Mit einer theoreduzierten Ausbildung ins Berufsleben starten

Für Jugendliche mit Förderbedarf gibt es spezielle, theoriereduzierte Ausbildungsberufe. Der Zugang zu diesen Berufen ist in der Regel an die Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen verknüpft, die gemeinsam mit Euren Berufsberaterinnen für Rehabilitation und Teilhabe bei der Agentur für Arbeit abgestimmt wird. Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsvorbereitung geht es dann im Fachpraktiker-/Werker- Ausbildungsberuf weiter.

Ehemalige Auszubildende aus den so genannten Fachpraktiker-Ausbildungen erwerben mit dem Abschluss nicht nur den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss, sondern sind auch auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Für viele von ihnen ist diese erste Ausbildung ein Sprungbrett für eine weitere berufliche Karriere.

Die Berufsbilder im Einzelnen

Auf den folgenden Seiten stellen wir Euch verschiedene Fachpraktiker/Werker-Ausbildungen vor.

Fachpraktiker/in im Verkauf

Eine Arbeit mit ständigem Kundenkontakt und Interesse am Verkauf stehen in Mittelpunkt der Ausbildung zum/zur Fachpraktiker/in im Verkauf. Lukas Werner und Philipp Ruchay erzählen Euch, warum sie sich für diesen Beruf entschieden haben.

Lukas und Philipp machen eine Ausbildung als Fachpraktiker im Verkauf

Dieser Inhalt kann leider nicht angezeigt werden, da Sie der Speicherung der für die Darstellung notwendigen Cookies widersprochen haben. Besuchen Sie die Seite Datenschutzerklärung, um Ihre Cookie-Präferenzen anzupassen.

Diesen Cookie zulassen

Fachpraktiker/in für Maler und Lackierer

Wer gerne kreativ sein möchte, könnte sich beispielsweise für eine Ausbildung als Fachpraktiker/in für Maler und Lackierer entscheiden. So wie Sabine, die in ihrer Ausbildung das Malen, Streichen und Tapezieren lernt.

Sabine hat sich für die Ausbildung zur Fachpraktikerin Maler und Lackiererei entschieden

Dieser Inhalt kann leider nicht angezeigt werden, da Sie der Speicherung der für die Darstellung notwendigen Cookies widersprochen haben. Besuchen Sie die Seite Datenschutzerklärung, um Ihre Cookie-Präferenzen anzupassen.

Diesen Cookie zulassen

Fachpraktiker/in Metalltechnik

Maik hat in einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme seine Vorliebe für Metallbearbeitung entdeckt. Als Fachpraktiker/in für Metalltechnik sind die Aussichten, nach der Ausbildung in einem metallverarbeitenden oder bearbeitenden Betrieb eigenes Geld zu verdienen, gut.

Maik hat sich nach der Berufsvorbereitung für die Metallbearbeitung entschieden

Dieser Inhalt kann leider nicht angezeigt werden, da Sie der Speicherung der für die Darstellung notwendigen Cookies widersprochen haben. Besuchen Sie die Seite Datenschutzerklärung, um Ihre Cookie-Präferenzen anzupassen.

Diesen Cookie zulassen

Werker/in im Gartenbau

Wer gerne mit Pflanzen arbeitet, sie aufzieht, beschneidet und umtopft, könnte sich für den dreijährigen Ausbildungsberuf zum Werker/zur Werkerin im Gartenbau entscheiden. Mirko zeigt Euch, was es so alles in dieser Ausbildung zu tun gibt.

Mirko stellt euch die Ausbildung als Werker im Gartenbau vor:

Dieser Inhalt kann leider nicht angezeigt werden, da Sie der Speicherung der für die Darstellung notwendigen Cookies widersprochen haben. Besuchen Sie die Seite Datenschutzerklärung, um Ihre Cookie-Präferenzen anzupassen.

Diesen Cookie zulassen

Fachpraktiker/in in der Hauswirtschaft

Schon einmal an eine Ausbildung als Fachpraktiker/in in der Hauswirtschaft gedacht? Die Aussichten einen Job nach der Lehre zu finden, sind hervorragend. Warum das so ist und der Beruf für Frauen und Männer gleichermaßen in Frage kommt, erklärt Dirk Nestler vom Kreisjugendring e.V. in Schwentinental.

Jan Niklas lernt den Ausbildungsberuf des Fachpraktikers in der Hauswirtschaft

Dieser Inhalt kann leider nicht angezeigt werden, da Sie der Speicherung der für die Darstellung notwendigen Cookies widersprochen haben. Besuchen Sie die Seite Datenschutzerklärung, um Ihre Cookie-Präferenzen anzupassen.

Diesen Cookie zulassen

Fachpraktiker/in für personbezogene Dienstleistungen

Etwas mit Menschen zu tun haben; wer dieses Motto für sich verinnerlicht hat, sollte über eine Ausbildung als Fachpraktiker/in für personenbezogene Dienstleistungen nachdenken. Der Bedarf an Arbeitskräften in den Pflegeberufen ist schon jetzt groß und wird weiter zunehmen. Dieser Ausbildungsberuf bietet den ersten Einstieg in ein spannendes Berufsleben.

Justin hat sich für die Ausbildung als Fachpraktiker für personbezogene Dienstleistungen entschieden

Dieser Inhalt kann leider nicht angezeigt werden, da Sie der Speicherung der für die Darstellung notwendigen Cookies widersprochen haben. Besuchen Sie die Seite Datenschutzerklärung, um Ihre Cookie-Präferenzen anzupassen.

Diesen Cookie zulassen

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.